Black Friday Sale Beeil dich!

SlickVPN: clever & geschickt oder so lala?

Auf ein Neues möchte ich euch heute einen der unbekannteren VPN Provider vorstellen, der auch gleich mal wieder mit seinem Namen Großes verkündet. Das „slick“ in Slick VPN steht nämlich für clever und gekonnt. Wird der VPN Dienst seinem Namen tatsächlich gerecht? Wie performt SlickVPN? Welche Features gibt es und welche Anwendungsbereiche? Schauen wir es uns an!

SlickVPN Serverinfo

Bei SlickVPN handelt es sich um einen US-Provider, der 2011 gegründet wurde und mehr als 150 Server an über 40 Standorten weltweit anbietet. Die Server befinden sich im Besitz des Providers, was Slick VPN die Kontrolle darüber sichert und für die User das Risiko einer Datenweitergabe zumindest minimiert.

SlickVPN Startseite

Slick VPN Funktionen

Auch besondere Features verspricht das Service: Die SlickVPN Scramble Funktion versteckt die OpenVPN-Header und ermöglicht ein Umgehen der Deep Packet Inspection – der Zugriff auf ein Netzwerk bleibt erhalten, auch wenn der VPN-Zugang durch einen bestimmten Standort eingeschränkt wurde. Außerdem gibt es die SlickVPN HYDRA-Technologie, die im Endeffekt Multi-Hop gleichkommt (wie es NordVPN bietet) – sprich der Datenverkehr wird über verschiedene Server geleitet und ein Verfolgen deiner Online-Aktivitäten schwieriger.

SlickVPN Preise & Kosten

Es gibt keine kostenlose Version des Services. Die Tarife starten bei 4 Dollar im Monat bei einem Jahr Bindung, was sich im Mittelfeld bewegt. Es sind aber einige günstigere Angebote am Markt verfügbar – von wesentlich besser aufgestellten Providern. Slick VPN bietet eine 30-Tage-Geld-zurück-Garantie und lässt 5 gleichzeitige Verbindungen mit einem Account zu. Neben klassischen Zahlungsarten wie Kreditkarten sind auch PayPal und sogar Bitcoins möglich.

SlickVPN Preise
Slick VPN Tarife

Torrenting

P2P bzw. Torrent ist bei Slick VPN ausdrücklich auf allen Servern erlaubt – mittlerweile ist dies bei VPN Services nicht mehr selbstverständlich. Der Provider wird außerdem bei TorrentFreak als empfehlenswertes P2P-VPN geführt. Als besondere Sicherheitsfunktionen für Torrenter preist Slick VPN seinen IP- und DNS-Leckschutz ab, der DNS-Lecks verhindert und einen besseren Schutz als gewöhnliche „Kill-Switches“ bieten soll. Wenn eine gültige DMCA-Beschwerde eingeht, während die beanstandete Verbindung noch aktiv ist, unterbricht das Service die Sitzung und benachrichtigen den aktiven Benutzer. Laut dem Provider kommt es allerdings so gut wie nie zu derartigen Beschwerden.

Sicherheit & Privatsphäre

Slick VPN bietet für optimale Sicherheit die sehr guten Protokolle PPTP, IPSec und OpenVPN mit 128-Bit- und 256-Bit-Verschlüsselungsstufen an und auch die bereits beschrieben HYDRA-Technologie erhöht den Schutz der User. Was die Privatsphäre betrifft verspricht der Provider eine No-Log-Policy, also dass er keinerlei Aktivitäten aufzeichnet. Dieses Versprechen findet sich auch in den Datenschutzrichtlinien, wirklich prüfen kann man dies aber natürlich nicht. Es sei denn, es gibt unabhängige Audits von externen Stellen wie z. B. bei NordVPN – was bei Slick VPN aber nicht der Fall ist.

Slick VPN Apps

In Zeiten, wo mobile Endgeräte stark im Steigen sind, kann man es kaum glauben: Aber Slick VPN bietet tatsächlich keine eigenen Anwendungen für Android und iOS. Lediglich Anleitungen für die manuelle Konfiguration sind auf der Webseite des Anbieters verfügbar, die aber eher mühsam in der Handhabung sind. Für Windows und Mac gibt es eigene Apps.

Verrate uns deine Erfahrungen mit SlickVPN!

Kennst du SlickVPN? Oder nutzt es sogar? Teile deine Erfahrungen mit mir und unseren Lesern. Danke!

Erzähle von deinen SlickVPN Erfahrungen!


Erstellt am: 21. Oktober 2021

Schreibe einen Kommentar