Gesperrt in 2023: Kinoz.to bleibt trotz Sperre ein Top-Streaming-Portal!

„Kinox“ – Kostenloses, aber illegales Streaming von Serien und Filmen!

Viele träumen davon, den neuesten Blockbuster zu sehen, bevor er überhaupt in den Kinos anläuft oder die jüngste Staffel ihrer Lieblingsserie vor allen anderen zu genießen – und das ganz ohne Kosten. So verlockend dieses Angebot auch klingen mag, es ist oft mit rechtlichen Risiken verbunden. Es existieren zahlreiche Websites, die solche Dienste anbieten, doch viele davon operieren illegal. Ein Paradebeispiel dafür ist die Streaming-Plattform „kinox“. Trotz rechtlicher Bedenken und Sperren bleibt sie bei vielen Nutzern beliebt, da diese Sperren oft mit einfachen Mitteln umgangen werden können.Beispiel mit einem VPN.

Gerichtsurteil: ISP müssen illegales Streaming-Portal sperren

Online-Piraterie ist auf der ganzen Welt gang und gebe. Bisher gab es kaum Handhabe dagegen. Bis der Europäische Gerichtshof das Urteil fällte, dass Internet-Provider dazu verpflichtet sind, illegale Streaming-Portale zu sperren. Darunter auch die Streaming-Riesen kinox.to und bs.to (burning series). Die Filmmacher freuts, die Konsumenten weniger. Diese haben allerdings Mittel und Wege gefunden, sich über die Sperren hinwegzusetzen, wie eine Studie der Telekombehörde RTR zeigt.

kinox gesperrt aber beliebt
kinox gesperrt aber beliebt

„Kinox“ – Eine riskante Anlaufstelle für Serien- und Filmfreunde.

Kinox.to bietet eine Vielzahl an Serien und Filmen zum Streaming an, jedoch nicht auf legalem Wege. Die Inhalte werden nicht von autorisierten Filmverleihfirmen bereitgestellt, was sowohl deutsche als auch österreichische Gerichte dazu veranlasst hat, die Aktivitäten der Website als rechtswidrig einzustufen. Aufgrund gerichtlicher Beschlüsse wurde „Kinox“ in beiden Ländern blockiert. Die regionalen Internetanbieter sind somit verpflichtet, den Zugang zur Seite über ihre DNS-Server zu verhindern.

Vorsicht vor rechtlichen Konsequenzen für Nutzer!

Es gab bereits Fälle, in denen deutsche Internetprovider gerichtlich dazu angehalten wurden, die Daten ihrer Kunden zu überwachen, die „Kinox“ nutzen. Daher ist es nur eine Frage der Zeit, bis ungeschützte Nutzer mit rechtlichen Schritten, wie Abmahnungen oder sogar Schadensersatzforderungen, konfrontiert werden könnten. Um sich vor solchen Risiken zu schützen, ist die Nutzung eines zuverlässigen VPNs dringend zu empfehlen. Weiterführende Informationen hierzu finden Sie im weiteren Verlauf dieses Artikels.

Die „kinox“ Seite ist trotzdem erreichbar.

Zusätzlich hat der Anbieter der Seite viele alternative Domains eingerichtet. Da diese nicht alle von den Anbieter gesperrt werden, umgehen viele Nutzer damit diese.

Neue Namen/Seiten von kinox to:

Statt kinox.to wird nun zum Beispiel kinoz.to  oder auch ww12.kinox.to geschrieben.

Es gibt davon viele verschiedene alternativen kinox Namen die nun zugleich online sind auch mit unterschiedlichen Endungen:

kinoX – Alternative Adressen:

kinoS.TO – kinox.TV – kinox.ME – kinoz.TO – kinox.IO – kinox.SX – kinox.AM – kinox.tv – kinox.SX – kinox.GRATIS – kinox.MOBI – kinox.SH – kinox.LOL – kinox.WTF – kinox.FUN – kinox.FYI – kinox.CLOUD – kinox.TO – kinox.CLICK – kinox.TUBE – kinox.CLUB – kinox.DIGITAL – kinox.DIRECT – kinox.PUB – kinox.EXPRESS – kinoz.TO – kinox.BZ

kinox Mirrors (gespiegelte Seiten): 

Domain Alternativen zu kinox.to:

kinox.SX – kinox.AM –  kinox.NU – kinox.SG – kinox.GRATIS – kinox.MOBI – kinox.SH – kinox.LuOL – kinox.WTF – kinox.FUN – kinox.FYI – kinox.CLOUD – kinox.AI – kinox.CLICK – kinox.TUBE – kinox.CLUB – kinox.DIGITAL kinox.DIRECT – kinox.PUB – kinox.EXPRESS – kinox.PARTY – kinox.LC – kinox.MS – kinox.MU – kinox.GS – kinox.BZ – kinox.GY – kinox.AF

Man kann den Betreibern der Seite nun nicht vorwerfen nicht zumindest versucht zu haben sämtliche freie Domains dafür zu erwerben. „grins“

„kinox Sperren“ können nicht mehr durch alternative DNS Server umgangen werden!

 

Jeder Internetnutzer verwendet zum Aufrufen von Webseiten DNS Server. Die Internetanbieter errichten daher die Sperren der kinox Seiten diese in den DNS Servern ein. Wenn Internetnutzer aber andere DNS Server verwenden, dann sind diese getroffenen Sperren wirkungslos.

Die DNS Server können kostenlos bei jedem Gerät manuell geändert werden, die Standard Einstellung ist zumeist diese, dass die Geräte die DNS der Internetanbieter verwenden. Kostenfreie alternative DNS Server sind auf jedem Gerät sehr einfach nutzbar, in vielen Fällen wird dadurch sogar die Geschwindigkeit spürbar verbessert. 

Empfehlenswerte DNS Server die kostenlos nutzbar sind:

Google DNS  8.8.8.8 und 8.8.4.4
Cloudflare DNS 1.1.1.1 und 1.0.0.1
Yandex DNS 77.88.8.8 und 77.88.8.1

 Sobald die DNS Server (Liste) geändert wurden, können die Internetanbieter die lokal gesperrten Seiten nicht mehr blockieren.

Vorgang: DNS Abfrage
Vorgang: DNS Abfrage

DNS Server ändern (Anleitung)

Verschärfte Maßnahmen gegen kinox

Seit März 2021 sind neue und strengere Maßnahmen gegen Seiten wie kinox in Kraft. Die „Internet Copyright Chambers“, eine außergerichtliche Vereinigung, in der die deutsche Bundesnetzagentur und verschiedene Internetanbieter kooperieren, hat sich darauf verständigt, den Zugriff auf Seiten wie bs.to für deutsche Nutzer zu blockieren.

Früher war es Nutzern möglich, durch Änderung des DNS-Servers solche Sperren zu umgehen. Diese Methode ist nun allerdings nicht mehr wirksam. Derzeit können Nutzer nur dann auf solche Seiten zugreifen, wenn sie sich physisch im Ausland aufhalten oder die Dienste eines VPN-Services in Anspruch nehmen.

Beispielvideo: Gesperrte Seite mit VPN verwenden

Empfohlene VPN Services dafür haben wir im weiteren Artikel beschrieben. Wir empfehlen VPN Services nicht nur zur Umgehung von geografischen Sperren zu verwenden, sondern diese garantieren auch, dass der eigene Internetanbieter nicht mehr erkennen kann, welche Seiten man verwendet. Bieten also darüber hinaus auch einen Schutz vor Überwachung. 


Ist kinox.to legal?

Um die Legalität von kinox.to zu beurteilen, sollten wir die Situation aus drei verschiedenen Blickwinkeln betrachten:

  1. Betreiberperspektive: Der Betreiber von kinox.to verletzt in dem Land, in dem er die Webseite betreibt, möglicherweise keine lokalen Gesetze. Jedoch, da die Seite international verfügbar ist, wurde sie in Ländern wie Deutschland und Österreich gerichtlich zur Sperre aufgefordert.
  2. Nutzerperspektive: Die Nutzung der Seite kinox.to ist für Einzelpersonen solange als legal zu betrachten, wie sie daraus keinen gewerblichen Vorteil ziehen oder bewusst die Rechte Dritter verletzen. Trotzdem kann es in Ländern wie Deutschland zu Abmahnungen kommen, da das dortige Rechtssystem solche Unterlassungsforderungen ermöglicht. Wer also rechtliche Grauzonen vermeiden möchte, sollte entweder entsprechende Schutzmaßnahmen ergreifen oder derartige Plattformen meiden.
  3. Providerperspektive: Aktuelle Gerichtsverfahren in Berlin könnten dazu führen, dass Internetanbieter wie Vodafone verpflichtet werden, Daten ihrer Kunden, die solche Inhalte konsumieren, zu speichern. Diese Daten könnten in der Folge an Rechteinhaber weitergegeben werden, um Schadensersatzforderungen geltend zu machen.

KinoX Alternativen

Es gibt einige Kinox.to Alternativen zum Beispiel die Serien Stream Seiten: serienstream.to oder auch burningseries.to (Beide Domains sind ebenso wie kinox.to bereits bei den meisten Internetanbietern in Deutschland und Österreich gesperrt worden. Daneben tummeln sich noch viele andere Seiten mit dem selben Konzept im Internet. Eine der möglichen Alternativen kino.to wäre z. B. die Seite movie4k.)


Vorsicht: Abmahnungen drohen:

In einem richterlichen Urteil aus Berlin von März 2018, wurde Vodafon als erster Internetanbieter dazu verpflichtet die IP Adressen der Nutzer der kinox  und ähnlicher Plattformen zu erheben und den Urheberrechtsvertretern von Constantin Filmverleih zu übermitteln. (Quelle: netzpolitik.org )

Diese Streaming Plattformen OHNE einen VPN-Service zu nutzen, kann zu teuren Abmahnungen oder Schadensersatzforderungen wegen der Verletzung des Urheberrechtes führen! 

Diese Seiten bieten allesamt auch keine „Nutzer zu Webseite Verschlüsselung“ an (https). Das „Dritte“ Zugriff auf übertragene Daten erhalten können ist daher möglich, ebenso die Rückverfolgung der Nutzer selbst. Weshalb die Nutzung eines VPN-Services unbedingt zum Schutz der Daten und Identität empfohlen ist.

Schütze dich vor Abmahnungen!

 


Umgehen von Streaming-Sperren mit einem VPN-Service

Die Beliebtheit von Streaming-Portalen wie den bereits erwähnten, obwohl sie eigentlich gesperrt sind, überrascht: Sie haben mehr Nutzer als offizielle Angebote wie Sky oder UPC on demand. Einzig Dienste wie Netflix, YouTube und Amazon Prime liegen noch vor ihnen. Aber warum sind diese illegalen Portale so gefragt? Der Hauptgrund: Es ist recht einfach, die Netzsperren zu umgehen. Oftmals handelt es sich lediglich um DNS-Sperren, was bedeutet, dass die betreffende Domain nicht mehr zugänglich ist. Nutzt man jedoch einen VPN-Service und verbindet sich mit einem Server außerhalb der gesperrten Region (z.B. außerhalb von Österreich oder Deutschland), wird die Sperre unwirksam. Eine weitere Methode ist das Wechseln des DNS-Servers. Die Verlockung, über diese verbotenen Portale zu streamen, ist offensichtlich groß.

VPN Services helfen Sperren zu umgehen und schützen die Identität der Benutzer

VPN Nutzer bei KinoX anonym
VPN Nutzer bei KinoX anonym

Identitätsschutz und Umgehung von Sperren dank VPN

Viele Nutzer ziehen den Einsatz eines VPN-Services hauptsächlich für Streaming-Zwecke in Erwägung. Dabei sollte man jedoch nicht vergessen, dass es essentiell ist, einen Service auszuwählen, der sowohl hohe Geschwindigkeiten als auch optimalen Schutz garantiert.

Insbesondere bei Webseiten wie kinox.to sind die IP-Adressen der Nutzer der Schwachpunkt. Über diese kann potenziell die Identität des realen Nutzers ermittelt werden. Daher empfehlen wir, Anbieter zu wählen, die ihren Sitz außerhalb der EU haben, um ein Höchstmaß an Datenschutz und Anonymität sicherzustellen.


Welcher VPN ist einfach und sicher vor Abmahnungen?

Surfshark – unsere Empfehlung für abmahnungsfreies Streaming.

AnbieterBewertungBeschreibungPreisLinks

Surfshark VPN

Surfshark VPN Test: Unsere aktuellen Erfahrungen mit Surfshark Surfshark ist ein neuer Service aus den BV.Islands, welcher mit einfacher Bedienung punkten will. Der VPN-Anbieter eignet sich gut für TV-Streaming...

ab 2.19 EUR
pro Monat
unlimitiert gleichzeitige
Verbindungen möglich

NordVPN

NordVPN Test - Unsere Erfahrungen und alle Vor- und Nachteile. NordVPN wird betrieben von der Firma Tefinkom co S.A. die in Panama ihren Hauptsitz hat und seit 2010 im...

ab 3.09 EUR
pro Monat
6 gleichzeitige
Verbindungen möglich

Shellfire VPN

Der deutsche Anbieter Shellfire VPN wurde vor allem wegen einer Crowdfunding Kampagne bekannt bei der er die Entwicklung einer einfachen kleinen WLAN Box zur Verbindung mit dem eigenen...

ab 3.52 USD
pro Monat
5 gleichzeitige
Verbindungen möglich

 

Surfshark 30 Tage kostenlos verwenden!

 

1. Surfshark VPN bietet Sicherheit für kinox.to Nutzer

VPN Anbieter wie NordVPN eignen sich dafür besonders gut.  Durch die eigene Hardware und IP Adressen, die auf den Anbieter selbst registriert sind, wird das beste Ergebnis aus der Kombination aus Performance und Sicherheit geboten und es gibt damit dann garantiert keine Abmahnungen zu befürchten. Der Service lässt sich ausserdem auf jedem vorhandenen Gerät auf dem man die Inhalte von kinox.to sehen möchte anzeigen.

2. Es ist ganz einfach Surfshark VPN zu benutzen

Der Service bietet rasch einen Zugriff auf die Seite und lässt sich spielend leicht installieren. (Der Streaming-Dienst ist nun auch unter kinoz.to erreichbar!)

3. Anleitung für kinox.to mit Surfshark

    1. Wenn Du noch kein Surfshark Konto hast, dann solltest Du Dir einer erstellen:
      Surfshark – 30 Tage kostenlos testen
    2. Danach ladest Du die für dein Gerät passende Software (Windows, Apple macOS, iOS, Android, FireTV, etc) auf Dein Gerät.
    3. Du installierst die Software und meldest Dich dort mit Deinen Benutzerdaten an (E-Mail + Passwort)
    4. Über die Vorgeschlagene Verbindungsart „Schnellster Server“ verbindest Du dich mit einem optimalen Standort von VyprVPN
    5. Du kannst nun im Browser auch die Seite kinox.to öffnen und verwenden
      Es wird niemand Deine Identität herausfinden können!

Wichtige Fragen zu KINOX

Wie kann ich kinox weiterhin verwenden?

Nutze einen der alternativen Namen untern denen die Seite mittlerweile auch erreichbar ist. Zb. kinos.to oder andere… Diese Möglichkeit gilt aber mittlerweile stark eingeschränkt und es empfiehlt sich daher einen VPN Service zu verwenden.

Bekomme ich Abmahnungen wenn ich kinox nutze?

Vodafon wurde 2018 durch ein Berliner Gericht verpflichtet sämtliche Nutzerdaten von Kunden zu speichern, die zuvor kinox Seiten geöffnet oder genutzt haben.

Daher es ist sehr wahrscheinlich, dass Du eine Schadensersatzforderung oder Abmahnung erhalten kannst, wenn du kinox oder andere Streaming Seiten nutzt. Daher empfehlen wir sich immer zu schützen (VPN)

Ist kinox nutzen illegal?

Laut Ansicht EU Richter haben Nutzer, die bereits vor der Nutzung ahnen oder wissen können, dass dabei auch die Rechte der Uhrheber verletzt oder missachtet werden eine Wiedergutmachungsverpflichtung. Also müssen Schadensersatz leisten.

Wie kann ich mich schützen?

Verwenden einen VPN Service, der Deine Daten nicht an Dritte weitergeben kann. Insbesondere in zivilrechtlichen Dingen muss man dabei auf einige Faktoren achten, die wir auch auf unserer Seite erklären.

Ist kinox noch erreichbar?

Die sehr beliebten KINOX Seiten wurden durch die deutsche Vereinigung zum Schutz wegen Urheberrechtsverletzungen blockiert. Das bedeutet, dass die Nutzer in Deutschland keinen Zugriff auf diese Seiten mehr haben, ausser diese verwenden einen VPN Service dafür.

Ist kinoX noch aktuell?

Die Frage die uns viele gestellt haben ist, ob kinoX weiterhin aktuelle Inhalte bietet. Und das muss man klar mit JA beantworten. Die Macher der Webseite spielen weiterhin jeden Tag neue Filme und Folgen von Filmen ein. Es scheint so, als hätten die Sperren der Webseite dem Betreibern eher Motivation verschafft daran zu arbeiten dennoch erreicht werden zu können. Man findet trotz des bereits etwas nostaglisch anmutenden „Avatar“ Looks der Seite immer noch die neuesten Filme auch aus der Kinowelt.

kinoX weiterhin mit aktuellen Inhalten
kinoX weiterhin mit aktuellen Inhalten
 
PopUp VPN BG 7
Gesperrt in 2023: Kinoz.to bleibt trotz Sperre ein Top-Streaming-Portal! 1

Surfshark VPN Angebot: Jetzt 86 % sparen!

Für kurze Zeit erhältst du Surfshark für nur 2,19 Euro/Monat für 27 Monate (gesamt 59,13 Euro). Damit sparst du 86 %!

00days
:
00hours
:
00minutes
:
00seconds

Erstellt am: 3. Juni 2019

Artikel aus der gleichen Kategorie:

 
Legal Disclaimer VPNTESTER

3 Gedanken zu “Gesperrt in 2023: Kinoz.to bleibt trotz Sperre ein Top-Streaming-Portal!”

Kommentare sind geschlossen.