cine.to legal? Jetzt gesperrt und welche Alternativen gibt es?

Viele Streaming Webseiten im Internet bieten den Nutzern auch Filme oder Serien zum Streamen. Nicht alle davon haben sich auch urheberrechtlich entsprechend abgesichert, so gibt es eine große Anzahl an Streaming Diensten, die den Nutzern auch kostenlos Kinofilme offerieren. Das dies nicht gerade auch legal sein kann, sollte jedem klar sein. Die wenigsten Internetnutzer allerdings kümmert das ob nun urheberrechtliche Bestimmungen verletzt werden oder nicht.


Aktuelle Kinofilme kostenlos streamen?

cine-to.com ist ein Streaming Dienst der vor allem Kinofilme verlinkt zur Verfügung stellt. Das bedeutet, dass man sich selbst die neuesten Kinofilme bereits dort in Deutsch und Englisch ansehen kann. Wir haben zum Test nach dem aktuellen James Bond Hit: „No time to die“.  gesucht und wurden auf cine.to prompt fündig. (Hier gefunden: https://cine.to/#tt02382320)

Jetzt auf cine.to: James Bond: "No time to die"
Jetzt auf cine.to: James Bond: „No time to die“

Jedem Nutzer sollte aber klar sein, dass hier die rechte für den Film nicht vertraglich auch an cine.to übergegangen sein werden und man damit einen Streaming Dienst verwendet, der selbst illegal handelt. Auch wenn die Betreiber der Streaming Seite immer wieder betonen werden, dass sie selbst ja diese Filme gar nicht hosten oder zur Verfügung stellen sondern es nur Verlinkungen sind, so ist ein direkter Zusammenhang mit den Streaming Diensten sehr wohl anzunehmen. Der Betreiber handelt ausserdem gewerblich, also verdient durch Werbung auch Geld mit diesen Inhalten, was recht eindeutig eine strafbare Handlung ist.

(Wir möchten hier natürlich niemanden dazu auffordern die Streaming Dienste zu verwenden, die angeführten Beschreibungen sind die Ergebnisse unserer Recherche über die Hintergründe zu diesen illegalen Services im Internet. )

Cine.to wurde gesperrt

Da die Urheberrechte Inhaber nicht gegen die Betreiber der Webseite ankamen wurde in Deutschland über den CUII, einer Vereinigung von Filmverleiher aber auch von Internetanbietern wie Telekom deutschland, Vodafon Deutschland, Telefonica und in Österreich UPC, die Seite gänzlich gesperrt.

War es vor einiger Zeit noch möglich die Webseite durch die Verwendung eines anderen DNS Servers aufzurufen, so ist dies heute nicht mehr so einfach möglich. Zur Umgehung der aktuellen Sperren verwenden aber viele einen VPN Anbieter, da über einen ausländischen Standort verbunden, die Webseite „cine.to“ weiterhin ohne Probleme zu öffnen ist.

Vorsicht vor ähnlichen Seiten, die Malware beinhalten!

Wir möchten an dieser Stelle auch davor warnen, dass es gefälschte Seiten wie cine-to.com gibt. Diese sind derzeit in Deutschland und Österreich zwar nicht gesperrt aber beinhalten auch Malware die zu Problemen für das eigene Gerät führen können.  Wenn Ihr also cone.to verwenden wollt, dann achtet dabei auf die korrekte Schreibweise der Domain. Das Original ist zu finden bei „CINE.TO“ und nutzt keinesfalls nachgemachte Seiten wie „cine-to.com“ oder „cine-co.co.uk“ usw…

Wie verdient cine.to Geld?

Die Betreiber verdienen Geld indem die Webseite von cine.to jeden Tag von tausenden Nutzern verwendet wird. Dabei werden über die Streaming Dienste dann Werbungen eingeblendet. dafür bezahlen wiederum Dritte dem Betreiber Geld. Im Regelfall bringen mehr Besucher auf der Webseite dann dem Betreiber auch direkt mehr Einnahmen.

Gegen dieses Geschäftsmodell wäre eigentlich nichts einzuwenden, da die Filmverleiher aber hier weder etwas davon erhalten noch dies gut finden und daraus vermutlich auch noch geschmälerte Einnahmen durch Kinotickets oder aus dem normalen Verleih haben, ist dies natürlich nicht legal. 

Streaming Hoster nicht ganz unabhängig.

Die verwendeten Streaming Hoster wie Streamtape, Vidoza, Voe, Vupload oder welche Namen die auch gerade haben, sind natürlich auch mit den Betreibern der Streaming Diensten zusammen. Schlußendlich verkaufen diese die Werbung, beteiligen die Streamingseite dabei und hosten die Videos und Filme, aus vermutlich verschiedenen Darknet-Quellen stammend. Daraus hat sich aber eben auch ein Wettbewerb entwickelt, denn je neuer die Filme und desto besser deren Qualität ist, desto mehr Besucher zieht eine Seite an und die Werbeeinnahmen sprudeln dann ganz ungemein besser. 


Ist cine.to streamen auch illegal?

Naja das ist eine gute Frage, die aber EU Gerichte recht klar vor zwei Jahren in einem Fall auf den Punkt gebracht hatten. Wer wissentlich die rechte von anderen missachtet kann durchaus zivilrechtlich dafür zu Schadensersatz verpflichtet werden. Das heisst nichts anderes als, dass Nutzer dieser Streaming Seiten können auch Abmahnungen erhalten und ebenfalls mit einer Abschlagszahlung verpflichtet werden. Sofern man diese halt auch erwischt und Ihnen die Handlungen auch nachweisen kann. 

Aktuelle Filme aus dem Kino bei cine-to angeboten.
Aktuelle Filme aus dem Kino bei cine-to angeboten.

Wie sich Nutzer vor Abmahnungen wegen cine-to schützen.

Der häufigste Weg wie Nutzer sich vor einer Ausforschung schützen ist, indem diese einen VPN Service verwenden. Dazu muss man erklären, dass jeder Internetnutzer auch Spuren hinterlässt wenn er Webseiten besucht. Über die IP Adresse die jeder der sich im Internet aufhaltet verwendet und die auf Ihn direkt zurück zu führen ist, kann man diese Stream-Nutzer auch eindeutig identifizieren. Da kommen VPN Dienste ins Spiel. Über einen VPN Anbieter verbinden sich die Nutzer direkt mit einer verschlüsselten Datenverbindung zu einem VPN Server. Fortan verwenden die Nutzer des Services dann die IP Adresse des VPN servers anstelle der eigenen. Dadurch laufen dann Abmahnungen ins Leere.

 

serienstream.tonutzenmiteinemVPN Anbieter
serienstream.to nutzen mit einem VPN-Anbieter

Wie kann man die cine.to Sperren umgehen?

Die Sperren die von der CUII in Deutschland und Österreich umgesetzt wurden verhindern den Zugriff auf die Webseite cine.to vollständig. Diese Sperren werden praktisch bei jedem Internetzugang in Deutschland und Österreich umgesetzt. Wer aber einen VPN Service verwendet und sich damit zu einem Standort im Ausland verbindet, der wird von diesen Sperren nichts bemerken. 


Welchen VPN für cine.to verwenden?

Es gibt hunderte VPN Anbieter auf dem Markt und daher fällt ein Überblick den meisten natürlich sehr schwer. Was wir aber mit Sicherheit sagen können ist, dass die meisten kostenlosen VPN Anbieter nicht dafür geeignet erscheinen. Das hat einige gründe auf die wir auch in unserer Übersicht zu den Kostenlosen VPN eingehen. 

VPN kostenlos testen vor dem Kauf.

Bei den Premium Varianten können wir aber zum Beispiel Nutzern empfehlen einen VPN zu testen bevor diese sich dafür entscheiden und das geht zum Beispiel hervorragend mit Trust-Zone VPN. Einem Anbieter den man 3 Tage lang völlig kostenlos testen kann und man benötigt dafür nur eine funktionierende EMail Adresse. Es werden weder Zahlungsdaten abgefragt noch gibt es irgend eine Verpflichtung des Anbieter die daraus erwächst. Daher empfehlen wir diesen Service zu probieren. 

Trust Zone VPN 3 Tage kostenlos verwenden

 


Erstellt am: 4. Dezember 2021

Artikel aus der gleichen Kategorie:

2 Gedanken zu “cine.to legal? Jetzt gesperrt und welche Alternativen gibt es?”

Schreibe einen Kommentar