Wireguard VPN zu langsam? Wir zeigen was Abhilfe schaffen kann.

Viele die Wireguard verwenden zur Verbindung zu einem VPN Server erwarten sich dadurch deutlich bessere Übertragungsgeschwindigkeiten. Dabei gibt es aber einen Hacken, der bei manchen Nutzern zum Tragen kommt. Bei Wireguard stellt man die MTU Größe der Datenpakete manuell ein. Das kann auch dazu führen, dass diese zu groß ist für den verwendeten Internetanbieter und dann Datenpakete verloren gehen. Die Folge ist eine deutliche Reduktion der Geschwindigkeit der Übertragung.

Die MTU-Größe ist die maximale Paketgröße, die über Ihr Netzwerk übertragen werden kann. Es lohnt sich, die beste MTU-Größe herauszufinden und zu ändern, wenn Sie einen Geschwindigkeitsverlust, Verzögerungen oder sogar komplette Verbindungsabbrüche in Ihrem Netzwerk feststellen.

In diesem Artikel werden wir uns ansehen, was MTU genau ist, wann Sie eine Änderung in Erwägung ziehen sollten, wie Sie die beste MTU-Größe mithilfe des Ping-Befehls herausfinden und wie Sie sie in Ihrem Heimnetzwerk tatsächlich ändern können.

VPN Geschwindigkeit
VPN Geschwindigkeit

Was die VPN Geschwindigkeit beeinflussen kann:

  • 5% Verlust der Übertragungsgeschwindigkeit durch Wireguard sind normal und auf Verschlüsselungstechniken zurückführbar, höhere Verluste bei Wireguard bedeuten den Einfluss anderer Faktoren
  • Geografischer Standort des Wireguard Client und Standort des Wireguard Servers
  • Internet Peering zwischen dem Internetanbieter des Wireguard Clients und dem Internetanbieter des Wireguard Servers
  • Auslastung der Wireguard Server
  • Standort und Peering vom Wireguard Server zum Speedtest Server
  • Übertragungskapazität des Internetanbieters (MTU Größe)
  • Drosselungen für verschlüsselte Daten des Unternetanbieters

 

Im Folgenden widmen wir uns der Problemstellung, dass die MTU Größe oftmals bei Wireguard Übertragungen deutliche Drosselungen direkt bei der Verbindung des Internetanbieters verursachen kann. Es können jedoch die vorher genannten Kriterien ebenfalls eine Rolle spielen, wenn die Verbindungsgeschwindigkeiten über Wireguard niedriger als erwartbar sind.

Warum die falsche MTU Größe die Übertragung bremst:

Die Datenpakete werden hintereinander von einem Gerät zu einem Ziel gesendet. Dabei gibt die MTU Größe die maximale Größe der Beladung an. Das bedeutet auch, dass nicht alle Datenpakete die maximale Größe erreichen werden, aber einige natürlich sehr wohl. Sind diese Datenpakete die über ein Netzwerk übertragen werden nun aber größer als die dort erlaubte Datenpaketgröße, dann werden diese Daten dort verworfen. Das sendende Gerät erhält dann die Verlustmeldung muss dann dieses Datenpaket erneut versenden. Dieser Vorgang kostet Zeit und damit Übertragungsgeschwindigkeit. Bei geringeren Geschwindigkeiten wirkt sich das ganze nur sehr wenig aus, je schneller jedoch Daten übertragen werden desto deutlicher wird dieser Effekt eine Auswirkung haben. Typischerweise gibt es dann auch eine maximal erreichbare Geschwindigkeit die nicht überwunden werden kann.

MTU Größen

Die meisten Internetanbieter in deutschland verwenden derzeit MTU 1500, jedoch gibt es auch einige die darunter liegen. Der unterste Wert den Internetanbieter verwenden liegt bei MTU 1330. Wenn Du daher diesen Wert oder darunter bist, gibt es die wenigsten Konflikte.

Die maximale MTU Größe verwenden

Du solltest die maximale MTU Größe Deines Internetanbieters herausfinden um die MTU Größe der Wireguard Verbindung darauf einzustellen. Es ist jedoch sinnvoller eine kleinere MTU Größe zu verwenden, als eine zu große MTU, da dies die erreichbaren Geschwindigkeiten weniger stark beeinträchtigen wird, auch wenn Du durch eine kleinere MTU Größe das volle Potential der Geschwindigkeit damit nicht nutzen wirst können.

MTU Größe - Geschwindigkeit optimieren
MTU Größe – Geschwindigkeit optimieren

Daher wenn Du Dir nicht sicher bist, welche MTU Größe Dein Internetanbieter verwendet, dann setzte den MTU Wert ein wenig runter und versuche es erneut.  Unsere Empfehlung: MTU 1330 (Damit bist Du unter den meisten MTU Grenzen der Internetanbieter in Europa.

Was man bei der MTU bedenken sollte

Die MTU-Größe sollten Sie immer im Hinterkopf behalten, wenn Sie einmal Probleme mit der Internetverbindung oder Leistungsprobleme in Ihrem Heimnetzwerk haben.

Ja, es kann durchaus ein Problem mit Ihrem Internetanbieter geben, auf das Sie keinen Einfluss haben, aber ich bin der Meinung, dass es sich lohnt, die MTU-Größe zu überprüfen, da es so schnell und einfach ist, sie zu testen und zu ändern.

Hier sind einige wichtige Punkte, die Sie beachten sollten, wenn Sie Änderungen an der MTU-Größe in Ihrem Heimnetzwerk vornehmen:

  • Verwenden Sie die Ping-Testmethode, um zu prüfen, welche Paketgrößen eine Fragmentierung verursachen. Um eine optimale Leistung zu erzielen, sollten Sie die größtmögliche Paketgröße finden, die nicht zu einer Fragmentierung führt.
  • Sobald Sie die beste Paketgröße gefunden haben, addieren Sie 28 zu dieser Zahl, um 20 Bytes für den IP-Header und 8 Bytes für den ICMP-Echo-Request-Header zu berücksichtigen. Daraus ergibt sich die gesamte MTU-Größe, die Sie verwenden sollten.
  • Stellen Sie auf allen Computern in Ihrem Netzwerk denselben MTU-Wert ein, indem Sie die Änderung entweder an Ihrem Router vornehmen (falls vorhanden) oder den oben beschriebenen Befehl auf jedem Gerät verwenden.
  • Führen Sie nach der Änderung der MTU-Größe einige gründliche Tests durch, um sicherzustellen, dass Ihr Netzwerk die erwarteten Geschwindigkeiten beibehält, ohne dass es zu Verzögerungen, Verbindungsabbrüchen oder anderen Leistungsproblemen kommt.

Ich hoffe, Sie haben diesen Artikel über die MTU-Größe als nützlich empfunden. Setzen Sie ein Lesezeichen auf diese Seite, damit Sie darauf zurückgreifen können, wenn Sie einmal Leistungsprobleme in Ihrem Netzwerk haben und der Meinung sind, dass es sich lohnt, die MTU-Größe zu überprüfen, falls eine Änderung der MTU-Größe Ihre Probleme behebt.

 

Was ist MTU?

MTU ist die maximale Übertragungseinheit (MTU – Maximum Transmission Unit) ist oder die bei der Übertragung maximal größte und zulässige Paket- oder Rahmengröße, die über eine paketbasiertes Netzwerk (wie das Internet) gesendet werden kann. Die Größe wird in Oktetten angegeben. Das im Internet verwendete Transmission Control Protocol (TCP) verwendet MTU, um die maximale Größe jedes gesendeten Pakets bei der Übertragung zu bestimmen. Wenn das Paket an einem Router ankommt, der die entsprechende Paketgröße nicht verarbeiten kann, führt eine zu große MTU zu Übertragungsfehlern. Wenn die MTU-Größe zu klein ist, führt dies zu einer Erhöhung des Overhead-Verhältnisses und einer Erhöhung der Anzahl von Bestätigungen, die gesendet und verarbeitet werden müssen. Dies verringert die Effizienz der Übertragung. Die meisten Computerbetriebssysteme haben einen Standard-MTU-Wert, der für die meisten Benutzer geeignet ist. Im Allgemeinen sollten Benutzer die Empfehlungen ihres Internetanbieters befolgen, um zu entscheiden, ob sie den voreingestellten Wert ändern möchten.

In Windows 95 beträgt der MTU-Standardwert 1.500 Oktette. Ein Grund dafür ist, dass dies der Standard-MTU-Wert bei Ethernet ist. Obwohl der tatsächliche Standardwert 576 beträgt, empfehlen die meisten ISPs eine MTU von 1500. Wenn Sie häufig Websites besuchen, bei denen Probleme mit dem Routing von MTU-Größen von 576 auftreten, sollten Sie diese Einstellung ändern. Offensichtlich bemerkten einige Benutzer beim Umschalten auf einen Wert von 576 eine Geschwindigkeitssteigerung, während andere keine Verbesserung bemerkten. Der minimal einstellbare Wert für MTU ist 68.

In neueren Windows-Versionen kann das Betriebssystem selbst bestimmen, ob für die Internetverbindung der Wert 1.500 oder 576 verwendet wird, und automatisch die entsprechende MTU-Größe für die Verbindung einstellen. Andere MTU-Größen können für andere Protokolle als TCP gelten.

Was ist Wireguard?

Wireguard ist ein einfaches VPN Protokoll, mit dem sich Clients an Servern anmelden und Daten austauschen können. Dabei istWireguard deshalb heute sehr beliebt, da es einfach und nur wenige Ressourcen benötigt und damit auch deutlich höhere Übertragungsgeschwindigkeiten ermöglicht.

Wie kann man die MTU Größe anpassen?

Die MTU Größe lässt sich bei Wireguard in den Konfigurationsfeldern angeben. Dabei ist dieser Wert oftmals leer gelassen, was bedeutet, dass damit die MTU Größe der Internetanbieter übernommen wird. Um Konflikte dabei zu vermeiden ist es aber empfehlenswert eine feste Größe wie zum Beispiel MTU 1330 anzugeben.

Wireguard Client - MTU Größe definieren
Wireguard Client – MTU Größe definieren
Was ist die optimale MTU Einstellung?

Die optimale MTU Größe richtet sich nach der möglichen MTU Größe des verwendeten Internetanbieters. In Europa liegt der Wert meistens bei MTU 1500, es gibt aber auch einige Internetanbieter die geringere Größen verwenden. Die üblicherweise geringste Größe die zur Anwendung kommt ist 1330. Die optimale MTU Größe wäre der exakte Wert den der Internetanbieter verwendet, der kompatibelste Wert wäre demnach MTU 1330.

Wann die MTU Größe manuell anpassen?

Die MTU-Größe ist einer der ersten Schritte bei der Fehlersuche, wenn Sie feststellen, dass Ihre Internetverbindung nicht so schnell ist, wie Sie es erwarten würden, oder wenn Sie andere leistungsbezogene Probleme haben.

Glücklicherweise lässt sich dieser Prozess schnell und einfach durchführen; es ist keine zusätzliche Hardware oder Software erforderlich. Sie können die Tests und die erforderlichen Änderungen mit nur einem Computer und Ihrem Router durchführen.

Je größer die MTU-Größe ist, desto mehr Daten können in weniger Paketen untergebracht werden. Dies führt im Allgemeinen zu einer schnelleren und effizienteren Datenübertragung in Ihrem Netz.

Andererseits dauert es im Falle eines Fehlers länger, das Paket erneut zu übertragen. Außerdem können mehr Daten in weniger Paketen dazu führen, dass die Pakete aufgebläht werden.

Bei größeren Paketen ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass sie verzögert oder sogar beschädigt werden. Eine größere MTU-Größe kann auch die Latenzzeit erhöhen, während eine kleinere Zahl die Gesamtlatenzzeit verbessern kann.

Daher sollten Sie die MTU-Größe so einstellen, dass sie so groß wie möglich ist, ohne dass sich dies nachteilig auswirkt. Es kann einige Versuche erfordern, die beste Größe zu finden, aber es lohnt sich, die Zeit zu investieren, um die Leistung Ihres Netzwerks zu optimieren.


Erstellt am: 5. Januar 2022

Artikel aus der gleichen Kategorie:

Schreibe einen Kommentar