Black Friday Sale Beeil dich!

YTS (YTS.mx, ehemals YTS.am): beste Torrentseite für Filme

Nach The Piratebay zählt YTS.mx (ehemals YTS.am) zu den populärsten Torrentseiten weltweit und ist vor allem für sein Top-Angebot an Filmen beliebt. Wir verraten dir in unserem Beitrag alle Details zu YTS und beantworten wichtige Fragen, wie ob YTS legal ist, warum du für Torrenting einen VPN nutzen solltest etc.

Welche Fragen beantworten wir die in diesem Artikel – hier eine kurze Übersicht:

  • Was ist YTS?
  • Wie funktioniert YTS?
  • Ist YTS legal?
  • Wie kannst du dich bei Torrenting schützen?
  • Hat YTS Userdaten an Anwälte weitergegeben?

Was ist YTS?

Wenn du ein Filmfan bist, ist das nach Piratebay zweitgrößte und bereits sehr lange aktive Torrentportal YTS eine sehr gute Wahl. Auch hier kannst du dir diverse Filme (und auch Musik) downloaden, ohne lästige Werbeunterbrechungen oder Premiumabos. Der größte Vorteil von YTS ist die gleichbleibende HD-Videoqualität bei geringer Dateigröße.

YTS mx Startseite
Startseite von YTS

Entstehung von YTS (YIFY)

YIFY Torrents oder YTS war eine Peer-to-Peer-Veröffentlichungsgruppe, die dafür bekannt war, eine große Anzahl von Filmen als kostenlose Downloads über BitTorrent zu verbreiten. YIFY-Veröffentlichungen lockten aufgrund ihrer Qualität viele Downloader. Aufgrund der Popularität ihrer Torrents beschloss die Gruppe, selbst eine Torrentseite zu gründen – YTS war geboren. Mittlerweile handelt es sich nach einer erfolgreichen Klage in Neuseeland allerdings nicht mehr um das Original YTS am, aber die Seite wurde perfekt geklont und ist nun unter YTS.mx erreichbar.

So nutzt du YTS

YTS Torrent Anleitung (Schritt für Schritt)

Sicheres YTS Torrenting? So funktioniert es!
1
Verbinde dich mit deinem VPN.

Um anonym und sicher Torrenting zu betreiben, solltest du niemals ohne VPN unterwegs sein! Deswegen: Verbinde dich mit einem VPN-Server, möglichst in Russland, Schweden oder den Niederlanden.

2
Suche dir einen Film auf YTS.mx aus.

Suche dir den Film deiner Wahl auf YTS.mx aus. Du kannst dich aber auch bei „Now Trending“ inspirieren lassen.

3
Suche dir deine Download-Art aus.

Du hast, je nach Bandbreite bzw. Qualitätswunsch, meist verschiedene Download-Möglichkeiten. Wähle die gewünschte Qualität aus. Verschiedene Dateigrößen stehen zur Auswahl.

4
BitTorrent Client öffnen & Film downloaden.

Jetzt findest du dein File mit torrent-Endung in deinen Downloads. Dieses File alleine hilft dir aber noch nichts. Lösche und verschiebe es aber deswegen nicht einfach!

Denn mit einem BitTorrent Client wie BitLord kannst du das File öffnen und in Folge herunterladen. Sobald der Client geöffnet wurde startet er die Suche nach Usern, die dein gewünschtes File liefern können. Wurde er fündig, wird der Film in kleinen Teilen von den einzelnen Peers heruntergeladen und anschließend vom Client wieder zusammengesetzt.

 

Nervige Pop-ups & Co bei YIFY

Was allerdings recht lästig bei meinem YIFY Test war, waren die häufigen Versuche, mich auf andere Seiten weiterzuleiten, Werbung zu erlauben etc. Offensichtlich passiert das im Zufallsprinzip. Manchmal kam einige Male gar nichts, dann wieder zwei Mal hintereinander … Hier musst du vor allem gut aufpassen, wenn du dich auf einer Fake-Torrentseite befindest – du könntest dir Malware über „Fake-Torrents “ einschleusen!

YTS Popup

YTS Tracker
Anstatt des gewünschten Films gehen Tracker oder Pop-ups auf …

Ist YTS illegal?

Auch wenn sie einen super-schlechten Ruf haben: Torrents selbst bzw. der Download von .torrent-Dateien ist NICHT illegal! Aber es kommt immer darauf an, was man über Torrentseiten downloadet. Diverse Linux-Distributionen werden bspw. über Torrent oder auch P2P File Sharing downgeloadet. Mit einem „falschen“ Download kann man aber in den meisten Ländern sehr schnell auf der illegalen Seite landen – nämlich dann, wenn man urheberrechtliche geschützte Werke herunterlädt. Bspw. Filme, die gerade erst im Kino laufen, neue Songs etc.

Wie kannst du dich beim Torrenting schützen?

Urheberrechtlich geschützte Filme downzuloaden bzw. auch beim Torrenting zu teilen ist, wie bereits oben beschrieben, nicht legal. Um nicht versehentlich (oder anders) Probleme zu bekommen, solltest du beim Torrenting unbedingt anonym bleiben. Mit einem VPN: Dieser verschleiert deine Identität und alle deine Aktivitäten im Internet werden verschlüsselt, indem du anstatt deiner echten IP-Adresse jene des gewählten VPN-Servers übermittelst. So weiß niemand, wer du bist und was du tust. Generell ziemlich praktisch – beim Torrenting unverzichtbar. Sogar YTS mx (YIFY) selbst empfiehlt die Nutzung eines VPNs.

YTS VPN Info
YTS empfiehlt ebenfalls eindrücklich einen VPN.

Unsere Empfehlung für YTS Torrent: NordVPN

Du siehst also, ein VPN ist für Torrenting wirklich wichtig. Und zwar nicht irgendein Service, sondern ein guter, für Torrent geeigneter. Denn es gibt VPNs, die Torrenting überhaupt nicht erlauben. Und dann gibt es noch andere Anbieter, die deine Daten nicht verlässlich schützen! Für YTS mx Torrent empfehlen wir dir bspw. NordVPN – sehr vertrauenswürdig, schnell und mit einer guten Serverauswahl. Ideale Server für Torrenting sind u. a. Russland, Schweden und die Niederlande.

NordVPN Testbericht    NordVPN Angebot

Vergleich: Anbieter für Torrent

AnbieterBeschreibungDownloadUploadDatenschutzPreisLinks

Perfect Privacy VPN

Perfect Privacy ist ein schweizer VPN-Anbieter Seit mehr als 10 Jahren wird Perfect-Privacy angeboten und dabei besonderen Wert auf die Geheimhaltung und Wahrung der Identität des Benutzers gelegt. Es...388990 kbps400080 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 8.96 EUR
pro Monat
unlimitiert gleichzeitige
Verbindungen möglich

Surfshark VPN

Surfshark VPN Test: Unsere aktuellen Erfahrungen mit Surfshark Surfshark ist ein neuer Service aus den BV.Islands, welcher mit einfacher Bedienung punkten will. Der VPN-Anbieter eignet sich gut für TV-Streaming...468900 kbps461099 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 1.97 EUR
pro Monat
unlimitiert gleichzeitige
Verbindungen möglich

vpn.ac

VPN.ac ist ein rumänischer VPN-Service, welcher einen wirklich akzeptablen Preis und VPN-Server in den wichtigsten Ländern verspricht. Dabei ist die Bedienung kinderleicht und die Server sind zumeist nur sehr...177890 kbps70300 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 3.75 USD
pro Monat
6 gleichzeitige
Verbindungen möglich

BTguard VPN

BTGuard ist ein VPN Anbieter aus Singapur. Er hat sich spezialisiert Filesharing VPN Verbindungen und Schutz vor Identitäts-Ausforschung bei Downloads. Der Anbieter betont, keinerlei Logfiles oder andere Aufzeichnungen über...25668 kbps17965 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 6.51 EUR
pro Monat
1 gleichzeitige
Verbindungen möglich

NordVPN

NordVPN Test - Unsere Erfahrungen und alle Vor- und Nachteile. NordVPN wird betrieben von der Firma Tefinkom co S.A. die in Panama ihren Hauptsitz hat und seit 2010 im...361300 kbps335444 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 3.3 EUR
pro Monat
6 gleichzeitige
Verbindungen möglich

VyprVPN

VyprVPN ist ein Produkt des schweizer Unternehmens "GoldenFrog GmbH". Das Unternehmen ist seit mehr als 30 Jahren in der Entwicklung modernster Verschlüsselungstechniken und damit zusammenhängender Services tätig. Dementsprechend innovativ...554688 kbps505001 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 7 USD
pro Monat
30 gleichzeitige
Verbindungen möglich

RUSVPN

Der als RUSVPN bekannte Service hat den Firmensitz auf der Insel Dominica. Viele reden derzeit ja noch nicht darüber, aber wir haben dennoch einen vollen Testbericht verfasst. Der Name...86506 kbps80722 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 1.77 EUR
pro Monat
5 gleichzeitige
Verbindungen möglich

Trust.Zone

Trust.Zone VPN ist ein preiswerter VPN-Anbieter OHNE Logfiles und mit Hauptsitz auf den Seychellen. Der Service bietet eine große Anzahl an schnellen und hoch verfügbaren Servern zu einem sehr...51300 kbps54650 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 2 EUR
pro Monat
3 gleichzeitige
Verbindungen möglich

FrootVPN

Der kleine Dienst aus Schweden ist ein Spezialfall: kompromisslos preiswert, schnell aber auch sicher, allerdings nicht wirklich geeignet, um Inhalte aus vielen Ländern zu empfangen. Im Grunde reichen aber...43705 kbps10087 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 3.33 USD
pro Monat
5 gleichzeitige
Verbindungen möglich

VPN.ht

VPN.ht ist ein Provider aus Hongkong, der einen ausgewogenen und durchaus attraktiven Service bietet. Mit 18 verschiedenen Serverstandorten und sehr einfachen, wenn auch in Englisch gehaltenen, Anleitungen bietet der...44597 kbps43020 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 3.33 USD
pro Monat
1 gleichzeitige
Verbindungen möglich

HideMy.name

HideMy.name VPN (ex InCloak) aus Russland hat sich dazu verschrieben, keinerlei Daten der Kunden abzufragen. Es reicht zur Registrierung eine anonyme E-Mail-Adresse aus. So sind die Benutzer maximal geschützt...18500 kbps16780 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 3 EUR
pro Monat
5 gleichzeitige
Verbindungen möglich

IvacyVPN

IvacyVPN ist preiswerter VPN-Service aus HongKong und bietet tolle Leistungen & Sicherheit/Anonymität viele andere VPN-Dienste sehen alt aus im Vergleich! IvacyVPN ist vielen Lesern in Deutschland unbekannt, wobei die...61200 kbps59888 kbps
  • Keine Logfiles
  • KillSwitch
  • Eigene DNS
  • Dedicated Server
  • VPN-zu-TOR
  • Eigene Hardware

ab 0.9 EUR
pro Monat
10 gleichzeitige
Verbindungen möglich

 

Eine sehr gute Alternative ist auch der TOR-Browser. Aber auch hier gilt, nur mit VPN nutzen, um sich optimal zu schützen!

YTS ohne VPN nutzen?

Viele Torrent Seiten sind mittlerweile – zumindest in Deutschland oder Österreich – gesperrt. Du bekommst also eine Fehlermeldung, wenn du sie aufrufen willst. In meinem Test haben ich YTS mx (YIFY) problemlos erreicht. Das heißt aber nicht, dass du die Seite ohne VPN nutzen solltest! Warum? Ganz einfach: Selbst wenn du nicht vor hast, urheberrechtlich geschützte Werke downzuloaden, kann das leicht unabsichtlich passieren. Damit führst du aber illegale Downloads durch, was strafbar ist. Mit einem guten VPN bist du selbst in solchen Fällen auf der sicheren Seite, da dieser deine Identität schützt. Und ja: Torrentseiten haben Daten der User (siehe weiter unten)!

Legale Probleme von YTS

YTS ist (wie auch The Piratebay) bereits mehrmals in Schwierigkeiten geraten: Die Muttergesellschaft der Website, Techmodo Limited, und ihr Betreiber mussten sich in verschiedensten Gerichtsverfahren verantworten und haben sich bereit erklärt, über eine Million Dollar an Vergleichen zu zahlen. Darüber hinaus hatte YTS auch mehrere Probleme mit Domainnamen Als die Website zum ersten Mal an den Start ging, wurde sie unter dem Namen YTS.ag betrieben, den sie zwei Jahre später gegen YTS.am eintauschte.

Im Jahr 2019 hat die Torrent-Site erneut auf eine neue Domain um, YTS.lt wurde 2020 aber auf YTS.mx umgestellt. Diese Seite funktioniert heute nach wie vor. Wie lange noch weiß natürlich niemand. Torrent-Seiten sind generell sehr häufig von rechtlichen Problemen betroffen – sie sind aber auch richtige Stehaufmännchen, die nach einem Knock-out recht bald wieder unter einer neuen Domain auftauchen …

Hat YTS US-Userdaten an Anwälte weitergegeben?

Gerade bei Torrenting ist die Angst vor Abmahnungen groß. Diese gefürchteten Anwaltsschreiben aufgrund von illegalem Download urheberrechtlich geschützter Inhalte können richtig viel Geld kosten. Umso schockierender, was Torrent Freak 2020 aufgedeckt hat: Laut dem Nachrichtenportal soll YTS am mit einer großen Anwaltskanzlei zusammenarbeiten bzw. dies zumindest getan haben. Hintergrund soll eine Vereinbarung anlässlich einer Klage der Produzenten von „Hellboy“, „Rambo: Last Blood“ u. a. gegen YTS sein – das Portal soll sich damit quasi „freigekauft“ haben.

Um welche Daten geht es?

Angeblich wurden E-Mail- und IP-Adressen von registrierten Usern weitergegeben. Das ist an sich schon eigenartig, denn YTS verlangt überhaupt keine Registrierung. Es gehört also schon etwas Naivität dazu, sich trotzdem bei einer Torrent-Seite anzumelden … Jedenfalls lässt sich durch die IP-Adresse der User, die im Torrent-Stream aufscheint, in Verbindung mit der E-Mail-Adresse sehen, was downgeloadet wird und ob es sich um illegale Inhalte handelt. Laut Torrentfreak gibt es tatsächlich Schreiben von Anwälten, in denen User mit einer Klage gedroht wird, wenn sie nicht 1.000 Dollar bezahlen. Ein klassisches Abmahnungsschreiben also. In den Briefen wird auch tatsächlich auf die verwendete IP-Adresse, die E-Mail-Adresse des Users und den geladenen Film verwiesen. Derartige Infos kann eigentlich nur YTS liefern …


Erstellt am: 6. September 2021

Artikel aus der gleichen Kategorie: