Info: NordVPN bietet keine PayPal Zahlungen mehr an!

 

NordVPN Paypal

Der bekannte und sehr beliebte VPN-Service NordVPN bietet ab sofort keine Zahlungsmöglichkeiten über PayPal mehr an. PayPal verliert damit einen potenten Nutzer, der mit mehr als 12 Millionen Kunden auch entsprechende Gebühren bezahlt hätte. Der Trend auf PayPal als Zahlungsmittel aber zu verzichten ist in der VPN Welt nun bereits häufiger aufgefallen. Als beinahe dominierender Anbieter „Nord VPN“ hat dies aber mehr als symbolische Aussagekraft.

Diese Entscheidung wird aber einige Nutzer empfindlich treffen, dennoch versucht der Anbieter dies begründet zu erklären:

NordVPNs Begündung gegen PayPal als Zahlungsmittel

Warum haben wir PayPal-Zahlungen eingestellt?

Die Entscheidung, den PayPal-Support einzustellen, wurde beschlossen, um die vollständige Bezahlerfahrung unserer Kunden kontrollieren und garantieren zu können und um das Sicherheitsrisiko zu mindern. Jetzt können wir ein einheitliches, selbst gehostetes Zahlungssystem bereitstellen, alle Kundendaten und wiederkehrenden Abonnements selbst verwalten und persönliche Daten der Nutzer werden nicht mehr an Dritte (PayPal) weitergegeben.

Zu finden auf: NordVPN Seite oder NordVPN Webseite

NordVPN Paypal
NordVPN Paypal – Der Service verzichtet

Auswirkungen für viele Nutzer sind zu erwarten.

Für die Nutzer bedeutet diese Änderung, dass zwar weiterhin viele lokale Zahlungsmethoden auswählbar sind, PayPal Zahlungen aber ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen.  Aber zweifelsohne werden sicherlich an die 30% aller Nutzer des Services daher eine andere Zahlungsmethode in Zukunft wählen müssen.

(Link: Testbericht Nord VPN)

NordVPN Angebote sehen


Mögliche Gründe für NordVPN PayPal aufzugeben?

1. Verstoß gegen US-Gesetze?

PayPal verlangt von Unternehmen auch, dass diese nicht dazu beitragen US-Firmen zu benachteiligen. Das erfolgt auch, wenn Nutzer eines VPN-Services zum Beispiel es ermöglichen, urheberrechtlich geschützte Werke anonym zu laden, oder auch um geografische Sperren wie bei Netflix zu umgehen. VPN-Services werden deshalb auch in manchen Fällen direkt von PayPal gesperrt. Um solch ein Risiko auszuschließen, versuchen viele VPN-Services von dieser drohenden Einschränkung wegzukommen. NordVPN hat in dieser Richtung auf jeden Fall bereits gehandelt, ob dies der tatsächliche Grund für das rasche Verschwinden der Zahlungsmöglichkeit ist, ist aber nur zu erahnen. Das Unternehmen selbst begründet diesen Schritt mit einem Sicherheitsvorteil für die Nutzer.

2. PayPal verlangt horrende Gebühren.

Das PayPal für die Nutzer kostenlos ist, wirkt sich aber umso dramatischer in die gebührenordnung für die Händler/Anbieter aus. Neben durchschnittlich 3,4% Transaktionsgebühr werden noch Wechselgebühren + ein sehr negativer selbst festgelegter Wechselkurs verrechnet. Das alles kann sich sehr rasch auf 10% des gesamten Umsatzes hochrechnen lassen. Also Anbieter führen demnach oft 10% der Einnahmen an PayPal ab. Das macht bei einem Anbieter wie NordVPN eine ganz schöne monatliche Summe aus.

3. Keine Daten an Dritte weitergeben müssen.

Klar ist, dass PayPal Zahlungen natürlich durch PayPal selbst durchgeführt werden, die Kundendaten von NordVPN wurden demnach auch mit dem Unternehmen geteilt. Das kann auch Datenschutzrechtliche bedenken bei einigen hervorgerufen haben. Aber auf der anderen Seite werden nun weiterhin auch Kreditkarten Unternehmen, ebenso über die Zahlung an NordVPN informiert werden. Dadurch ergibt sich daher kaum ein Unterschied. Wie ich schon in anderen Artikeln aber angeführt habe, ist eine anonyme Zahlung eines VPN-Services weder einfach durchführbar noch wirklich ein Vorteil. Die Nutzungsdaten sind ja dennoch geschützt und niemanden bekannt.


NordVPN bietet weiterhin die folgenden Zahlungsweisen an:

Neben den gängigen Kreditkarten Anbietern wie: Mastercard, Visa, American Express oder Discover sind weiterhin auch „Sofortüberweisung“ oder auch GiroPay, Bitcoin und andere zu finden.

NordVPN Zahlungsarten
NordVPN Zahlungsarten

Wenn du auf Paypal als Zahlungsart Wert legst, kannst du dich in unserer Top VPN Liste nach einer NordVPN Alternative umsehen.

Andere Artikel zu NordVPN

 
NordVPN Angebot 1
Info: NordVPN bietet keine PayPal Zahlungen mehr an! 2

NordVPN Angebot

Du kannst jetzt einen 2-Jahres-Plan mit 69% Rabatt + 3 EXTRA Monate NordVPN-Abonnementzeit kaufen!

00days
:
00hours
:
00minutes
:
00seconds

Erstellt am:4. Februar 2019

Artikel aus der gleichen Kategorie: